MaxCore™ Platform  Vielseitige und kompakte Computing & Media Plattform

 


 



MaxCore Platform bietet Platz für bis zu 28 Intel Xeon Prozessoren

 



MaxCore Frontansicht

 



PCIe-7410 Serverkarte

 



MaxCore Rückansicht

 



Serverkarte Blockschaltbild

 



Betriebskosten: Microserver

 



Investitionsausgaben: OTT Video

 



Investitionsausgaben: SBC Sprach Transcoding

Die MaxCore Platform ist ein flexibles System mit skalierbarer x86 CPU-Leistung in Kombination mit Off-the-Shelf PCI Express Karten
Die Artesyn Embedded Technologies MaxCore™ Platform bietet eine vielseitige und kompakte Architektur, um maximale Computing und Medienverarbeitungsleistung zu erreichen. Durch den Einsatz von Artesyn Microserver-Karten, Artesyn Media Processing PCI Express Karten und 3rd-Party PCI Express Karten, bietet sie maximale Flexibilität und Leistung pro Rack-Unit (RU), und unübertroffene Innovation im Design für Data-Center und Carrier-Grade-Anwendungen.

Die MaxCore Platform ermöglicht den Aufbau von besonders wirtschaftlichen und anwendungsfokussierten Anlagen in kürzester Zeit. Durch die Nutzung von verfügbaren COTS PCI Express Karten verkürzt sich die Time-to-Market wesentlich

Die MaxCore Plattform ist ein 3HE 19" Server mit 15 PCIe Steckplätzen voller Länge à 150W Verlustleistung. Drei hot-swap Netzteile liefern bei 2+1 Redundanz 2.200W und bei nicht redundanter Versorgung 3.300W. Ein Steckplatz ist bestückt mit einer Microserver PCIe-7410 Karte mit zwei 8-Kern Xeon D-1540 CPUs mit bis zu 64GB DDR4 RAM je CPU, bis zu 4 PCIe x4 Gen3 Links, einen USB und RS-232 Port je Prozessor. MaxCore bietet vier 2.5" SATA Laufwerksschächte, zwei 10GBASE-T Ports mit SR-IOV Unterstützung und zwei USB Ports sowie BMC für Remote Plattform Management mit einen 1000Base-T und zwei 10GBase-t Ports.

Eine einzige 3HE MaxCore Platform, komplett mit Artesyns SharpStreamer Beschleunigerkarten ausgestattet, ist in der Lage bis zu 616 1080p HD Videostreams zu unterstützen, was über 200 Streams pro Rack-Unit entspricht. Vergleichbare Server-Plattformen erreichen zwischen 90 und 110 HD-Videostreams. Der Branchendurchschnitt eines Standard Rack-Server ist 5,54 Streams pro Rack-Unit. Im Bereich Sprachtranskoding kann ein typischer Standard Rack-Server bis zu 4.600 G.711 und G.729 Sessions verwalten während eine Rack-Unit in der MaxCore Platform 31.000 und im kompletten 3HE System 93.000 Sitzungen verwalten kann. Während Standard Rack-Server ideal für kleinere Leistungsanforderungen sind ist die MaxCore Platform für gehostete Cloud Anforderungen und hohe Leistung optimiert. Flexibilität und Leistung in Kombination mit einer deutlichen Reduzierung der Stellfläche und des Stromverbrauchs macht die MaxCore Platform zu einer kostengünstigen, skalierbaren Infrastruktur für Videotranskodierung mit 14-facher Leistung im Vergleich zu 1HE Servern, bis zu 75% niedrigeren Investitionskosten und über 90% weniger Strom- und Kühlungskosten.

Die MaxCore Platform ist in Serverinfrastrukturen einzigartig mit ihrer Fähigkeit an die CPU angeschlossene PCIe Karten mit einem extrem flexiblem Kommunikationsnetz zwischen allen CPUs zu kombinieren. Traditionelle Single-Box Serverarchitekturen bieten entweder einzelne Multi-Core Server, die mit einer kleinen Anzahl von PCI Express basierten I/O-Karten kombiniert werden können oder mehrere unabhängige Serverknoten mit keiner oder minimaler Unterstützung von I/O Erweiterungen. Die MaxCore Plattform unterstützt beide Architekturen und jede beliebige Kombination dazwischen.

Die MaxCore Platform wurde für Hochleistungsanwendungen entwickelt und bietet das notwendige Platzangebot, die Stromversorgungsleistung und optimierte Kühlung für high-end PCI Express Karten. Die MaxCore Platform ist für maximale Kosteneffizienz ausgelegt und liefert 7-fache Leistung, 80% weniger Verlustleistung und verwendet 90% weniger Kabel als herkömmliche Server. Die MaxCore Platform bietet eine überlegene Architektur mit Flexibilität in der Entwicklung.

Das MaxCore Chassis kann mit 15 Karten bestückt werden. Eine der Karten ist die Artesyn SharpServer Mikroserverkarte mit Dual Intel Xeon Prozessor. Die anderen 14 Steckplätze sind für zusätzliche Mikroserverkarten oder jeden anderen Typ von PCI Express Karten verfügbar. Die MaxCore Fabrics Architektur verwendet eine innovative neue PCI Express Switching Technologie, die es ermöglicht vielen CPUs PCI Express Karten zuzuweisen im Gegensatz zu klassischen Server Architekturen, die immer von einer einzelnen Host CPU ausgehen. Der MaxCore Anwender kann mehrere unabhängige Server Domänen im gleichen Shelf erstellen oder kann einzelne PCI Express Karten auf mehrere CPUs aufteilen. Konfigurationen von einer einzelnen CPU mit 14 PCI Express Beschleunigerkarten bis hin zu 28 CPUs mit einer einzelnen PCI Express I/O Karte sind möglich. Auch redundante Konfigurationen können realisiert werden.

Zwei 10GBaseT Ports sind direkt mit den Chassis Fabrics verbunden. Das System beinhaltet hot-swap fehlertolerante Netzteile und Kühlsysteme. Mit nur wenigen Komponenten im kritischem Systemkern ist die MaxCore Platform herausragend zuverlässig.

Eine Microserver CPU übernimmt die Rolle des System Hosts. Eine zweite CPU kann diese Rolle für den Fall eines Ausfalls übernehmen. Diese CPU Funktion ist dann für die interne MaxCore Verwaltung verantwortlich und fungiert als Boot- und Datei-Server für die anderen Mikroserver. Vier SATA Laufwerksschächte und zwei USB-Anschlüsse können so konfiguriert werden, dass sie zu einer redundanten Reihe von System-Host-CPUs gehören. Mit dem System-Host und einem BMC Mikrocontroller kann die MaxCore Platform wie ein Enterprise-Class Rackmount-Server per Fernzugriff gemanaged werden.
 

Technische Beschreibung

3HE 19" Server, 508 mm Tiefe, Option für Gleitschienenmontage

15 PCIe Steckplätze, volle Länge:
4 PCIe Gen3 x16 (jeder x16 Link kann in vier x4 Links aufgeteilt werden)
11 PCIe Gen3 x8 (jeder x8 Link kann in zwei x4 Links aufgeteilt werden)

Microserver PCIE-7410 Karte mit zwei 8-Kern Intel Xeon D-1540 Prozessoren, bis zu 64GB DDR4 RAM je CPU, bis zu 4 PCIe x4 Gen3 Links, ein USB und RS-232 Port je Prozessor

Optionale zusätzliche Stromversorgung für PCI Express Karten, bis zu 150W pro Steckplatz

90 - 264VAC und 48VDC Stromversorgung:
2 + 1 redundante 2.200W Leistung für alle Steckplätze,
Nicht redundant 3.300W für alle Steckplätze,
Hot-swap

Zwei 10GBASE-T Ports mit SR-IOV Unterstützung

Zwei USB Ports

Lüftereinheiten: redundant, hot-swap fähig,
Kühlung von vorne nach hinten,
Luftfilter austauschbar

Vier 2.5” SATA Festplattenlaufwerksschächte

BMC für Remote Plattform Management:
IPMI 2.0 Unterstützung,
Ein 1000Base-T und zwei 10GBaseT Ports

Kabellose interne Architektur für SharpServer Microserver Karten

2 Jahre Garantie

 

 

Bestellbezeichnungen

MC3000-01R-2

MaxCore Chassis mit 1 Dual CPU Microserver Karte

PCIE-7410-2

Microserver Karte mit 2 8-Kern Intel Xeon Prozessoren D-1540

PCIE-7207-4

SharpStreamer Video Processing Karte mit 4 Dual-Core Intel Xeon (Broadwell) CPU

 

 


 

powerBridge Computer Vertriebs GmbH

Ehlbeek 15a • 30938 Burgwedel • Germany
Tel: +49-5139-9980-0 • Fax: +49-5139-9980-49

  
DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert

DIN EN ISO 14001:2009 zertifiziert

100% papierloses Unternehmen

Copyright 2015 by powerBridge Computer • Questions or comments to: info@powerbridge.de